Bergwanderung über den Furtwangsattel nach Guttannen

Der Klassiker: Oberhalb der Windegghütte steigt der gut markierte Weg steil an und führt über einen Grat ins Trifttälli hinein. Von der Grathöhe bietet sich eine herrliche Aussicht auf den Triftgletscher, den Gletschersee, zur Tierberg- und Winterberggruppe. Durchs steinreiche Trifttälli, vorbei am Tälliseeli immer Richtung Furtwangsattel, der am Horizont deutlich erkennbar ist. Dann oben auf 2558 Meter wird plötzlich die Sicht ins obere Haslital und ins Grimselgebiet frei: ein überwältigender Ausblick!

furtwangsattel01furtwangsattel02furtwangsattel03furtwangsattel04

Noch hat man aber bis zum Ziel einen Abstieg von 1'500 Höhenmetern vor sich. An der Nordflanke des Rindertals geht's hinunter zur Holzhüsalp. Anschliessend wandert man über Weide und durch Wald, die weit ausholende Alpstrasse immer wieder kreuzend, über Farlaui, Wysstanni und Blatten nach Guttannen.

Tipp: die beiden Ausgangspunkte dieser Tour (Fuhren und Triftbahn-Talstation) sind mit dem Postauto ab Meiringen oder Innertkirchen erreichbar; ab Guttannen fährt ein Postauto dorthin zurück. 

Marschzeit: Rund 5 Stunden; Aufstieg ab Windegghütte ca. 2,5 Stunden; Abstieg nach Guttannen ca. 2,5 Stunden.

Anforderung: Bergwandern T2 (gem. SAC Wanderskala).

Link: Der erste Teil der Route auf Google-Maps.

Für die Anstrengung wird man auf dem Furtwangsattel mit einem überwältigenden 360°-Panorama belohnt: